Zum Inhalt springen

Große Worte, viel dahinter! - EDMC 2017

erstellt von ELSA- Freiburg e.V. |

Urteil oder Vergleich? -  eine Frage, die sich sonst nur Anwälte vor Gericht stellen. Beim EDMC (Elsa-Deutschland Moot Court) müssen sich die Teilnehmer in einer fiktiven Verhandlung dieser Entscheidung stellen, ihren Mandanten verteidigen, die Richter überzeugen und so ihr Können unter Beweis stellen. In diesem Jahr wurde beim Lokalentscheid in Freiburg über ein sehr aktuelles Thema verhandelt: Hasskommentare auf Facebook und Co. und die damit in Verbindung stehenden Datenschutzrechte der Nutzer. Auch wenn es kurzzeitig Missverständnisse darüber gab, ob die Facebook-Nutzer „Biene Maja“ und „Benjamin Blümchen“ nun anonymisierte Accounts, Personen des öffentlichen Lebens oder Tiere ohne Persönlichkeitsrecht sind, entstanden in den zwei Runden sehr gut recherchierte Diskussionen, die auch unsere Richter Jana Landsittel, Heinrich Nemeczek und Stefan Thönissen beeindruckten. Am Ende konnten Sarah Leikam und Lea Dufner am meisten überzeugen und traten somit am 28.4. 2017 beim Regionalentscheid Süd in München an.

Dort mussten sich die beiden vor der prachtvollen Kulisse des Justizpalastes gegen die Kandidaten aus Frankfurt behaupten. Die Verhandlung rund um Schadensersatz und AGB meisterten sie trotz Aufregung sehr souverän. Die Richter beeindruckten sie vor allem durch eine präzise argumentierte Darstellung einer Mindermeinung, was am Ende allerdings nicht für den Sieg reichte. München triumphierte im Finale verdient gegen Bayreuth. 

Zurück