Zum Inhalt springen

Warum ein Praktikum mit STEP?

Mit STEP hast du die einmalige Chance ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Die Praktika sind in der Regel bezahlt. Angestrebt wird eine Vergütung, welche die Lebensunterhaltungskosten in dem jeweiligen Ort decken kann. 

Zudem wirst du von deiner Bewerbung bis zum Ende deines Praktikums von ELSA begleitet. Für die Bewerbung steht dir der lokale STEPer deiner ELSA-Gruppe mit Rat und Tat zur Seite. Bist du erst im fremden Land, empfängt Dich der STEPer des Ortes, in dem Du das Praktikum absolvierst. Er hilft dir bei der Wohnungssuche, lädt Dich zu ELSA-Veranstaltungen ein, zeigt dir die Stadt usw. So hast du die Chance, Kultur und Land kennen zu lernen und bist dabei nicht allein.

Welche Bedingungen gibt es?

Laut eines Beschlusses des International Council Meetings (ICM) muss jeder STEP-Bewerber ELSA-Mitglied sein. Wende dich hierfür einfach an deine ELSA- Vereinigung vor Ort.

Du musst deine Bewerbung wahrheitsgemäß ausfüllen. Solltest du besondere Sprach- oder Rechtskenntnisse angeben, wirst du um Vorlage eines entsprechenden Nachweises bei deinem lokalen Vorstand für STEP gebeten.

Wie bewerbe ich mich für eine STEP Praktikum?

 

1st STEP

 

Informiere dich unter

step.elsa.org/traineeships/

über derzeit verfügbare Praktikumsplätze.

Beachte: Neue Praktikumsstellen erscheinen am 11. April 2016 unter step.elsa.org

2nd STEP

Wähle dein Praktikum aus 117 Stellen in 32 Ländern aus!

Du kannst dich für bis zu drei Praktika gleichzeitig bewerben. Eine Vermittlungsgebühr wird nicht erhoben. Du musst deine Bewerbung wahrheitsgemäß ausfüllen.

Unter step.elsa.org/participation/ findest du das Onlinebewerbungsformular.

Wenn du mit der Bewerbung starten möchtest, gibt es nun zwei Möglichkeiten:

1. Du formulierst alle notwendigen Angaben in Ruhe vor und schickst das in einem OpenOffice/Word-Dokument an deinen zuständigen lokalen Vorstand für STEP deiner ELSA Fakultätsgruppe, bevor du die Bewerbung absendest. Der Verantwortliche für STEP sichtet die Bewerbung und spricht sich mit dir ab, falls etwas geändert werden sollte. Zu der Absprache raten wir dringend, formelle Fehler in der Bewerbung können dazu führen, dass die entsprechende Bewerbung aussortiert wird. Dies lässt sich mit diesem Schritt vermeiden. Anschließend kannst du den Bewerbungsprozess alleine beenden.

2. Du machst per Mail einen Termin mit dem lokalen Vorstand für STEP deiner Fakultätsgruppe aus und ihr füllt die Bewerbung gemeinsam aus. Hier solltest du zumindest den Lebenslauf und das Motivationsschreiben vorbereiten.

Beachte bitte:

 Die Angaben, die du in der Bewerbung machst, müssen kurz einmal nachgeprüft werden. Dies geschieht durch Vorlage einer Leistungsübersicht und ggf. Praktikums- und Sprachnachweisen. Wende dich hierzu an deinen lokalen Vorstand für STEP deiner Fakultätsgruppe.

3rd STEP

 

Nachdem die Bewerbungsfrist eines Praktikums abgelaufen ist, folgt der sog. "Matching Process", bei welchem ggf. eine Vorauswahl getroffen wird. Wirst du für ein Praktikum durch einen der Stellengeber ausgewählt, kannst du die Stelle durch Ausfüllen des Traineeship Confirmation Form (TCF) verbindlich bestätigen. Sollte deine Stelle bereits vergeben sein, bekommst du zwar keine direkte automatische Absage, dein zuständiger Vorstand für STEP deiner Fakultätsgruppe informiert dich jedoch, sollte die Stelle anderweitig besetzt worden sein.

 

Wie läuft das Praktikum ab?

Hat sich der Arbeitgeber für dich entschieden, wird dich dein Vorstand für STEP informieren. Ab diesem Zeitpunkt ist die lokale Gruppe deines Praktikumsortes für dich da. Der dortige STEPer wird dir bei der Suche nach einer Unterkunft behilflich sein und dich bei deiner Ankunft in Empfang nehmen.

Vor Ort wirst du von der ELSA-Gruppe betreut und kannst an ihren Veranstaltungen teilnehmen.

Welche Kosten entstehen?

Die Teilnahme an diesem Programm ist völlig kostenlos.

Fahrt- und Unterkunftskosten müssen von dir selbst aufgewendet werden. Von deiner Arbeitsstelle erhältst du jedoch in der Regel eine Vergütung, die etwa in Höhe der Lebenshaltungskosten des jeweiligen Landes liegen sollte. Ausnahmen hiervon finden sich bspw. bei Praktika in internationalen Organisationen.